FANDOM


Die Welt des König Artus von Kevin Crossley-Holland und Peter Malone ist ein Sachbuch über die Welt zur Zeit von König Artus.

Klappentext Bearbeiten

Faszination Tafelrunde: Camelot, König Artus und die Ritter der Tafelrunde - immer wieder wird den Schauplätzen und den Figuren des Sagenkreises nachgespürt. Sie verlieren auch nach Jahren, Jahrhunderten nicht an Faszination. In der Folge von Geoffrey of Monmouths Historia regum Britanniae (um 1139) und seiner zum Teil legendarisch ausgeschmückten Geschichte der britannischen Könige entstanden immer neue Artussagen und Artus wurde zu einem Ideal mittelalterlichen Rittertums verklärt und vom Regionalkönig, über den kaum etwas überliefert ist, zum glanzvollen, mächtigen Herrscher hochstilisiert. Und immer wieder versucht man, historische Orte und Menschen den Erzählungen um dem mythischen König zuzuordnen.

Beschreibung Bearbeiten

Kevin Crossley-Holland verfolgt in "Die Welt des König Artus" die Geschichte von König Artus, Sohn des britannischen Königs Uther Pendragon, der der Legende nach immer noch in einem grünen Hügel in Britannien schlummert. Zu verschiedenen Themen wird Informatives in Einzelkapiteln gesammelt - und aus Werken rund um den Sagenkreis Zitate an die Hand gestellt. Das Ganze funktioniert als Nachschlagewerk, ist allerdings nur für diejenigen interessant, die schon eine Vorstellung der Geschichten, Orte und Personen haben. Denn wer hier ohne Vorwissen etwas erfahren will, stößt schnell an Grenzen. Volkstümliche Erzählungen, Anekdoten, Personenzuordnungen, historische Fakten und wichtige Informationen finden sich hier, sind aber nicht in eine logische Folge gestellt.

Peter Malone entwirft zu den Geschichten und Fakten Tableaus voll Harmonie. Angelehnt an Buchillustrationen des Mittelalters entfalten sie ihren eigenen Charme und geleiten in das Land der Ritter, Turniere, Burgen, höfischer Liebe und Magie. Gerade diese Illustrationen machen den Band zu einem wunderschönen Geschenk für alle Artusfans.